Kurzfristige Ziele

Kurzfristige Zielsetzungen

der IG Weierwisen

Die Realisierung eines Naherholungsgebietes ist ein aufwendiger Prozess, der entsprechend Zeit beansprucht. Die IG Weierwisen betrachtet die Umsetzung ihres Vereinsziels deshalb als mittelfristiges Vorhaben. Allerdings können im Gebiet Weierwisen einige wegbereitende Massnahmen bereits kurzfristig getroffen werden. Daneben möchte der Vorstand auch Ziele, welche die Organisation und die Tätigkeiten der IG Weierwisen betreffen, kurzfristig umsetzen.

Informations-beschaffung

Bereits Anfang der 1990er Jahre wurde ein Projekt zur Umgestaltung der Oberen Weierwise erstellt. Dieses beinhaltete insbesondere einen Veloweg mit einer Unterführung durch den Weierdamm. Im Jahr 2009 haben Studierende der Hochschule Rapperswil (HSR), Abteilung Landschaftsarchitektur, Studien zu einem Stadtpark Obere Weierwise verfasst. Die IG Weierwisen sammelt diese bereits vorhandenen Grundlagen, denn sie können wertvolle Anregungen für die Freiraumentwicklung liefern. Ebenso informiert sich der Vorstand über Projekte in anderen Gemeinden, welche für die Freiraumentwicklung Weierwisen als Vorbild dienen können.

IMG_4441.jpg

Foto: Michael Stieger-Federer

Einstellung

der Düngung

Die Stadt Wil soll mit dem Pächter der Grünflächen eine Vereinbarung treffen, damit im Gebiet Weierwisen nicht mehr gedüngt werden. Die Vegetation ist gezeichnet durch die intensive Nutzung und dementsprechend einseitig. Die Wiederherstellung eines naturnahen Zustandes wird Jahrzehnte beanspruchen. Die Renaturierung der Wiesenflächen ist nicht von heute auf morgen möglich und muss deshalb frühzeitig eingeleitet werden.

Keine Zweckentfremdung als Parkplatz

Die Nutzung der Reitwiese als Parkfläche für die Besucher/innen der Badeanstalt Weierwise soll unterbunden werden. Es liegt nicht im öffentlichen Interesse, den Automobilisten kostenlose Parkplätze in der Grünzone zur Verfügung zu stellen. Die Stadt Wil fördert durch diese Praxis den motorisierten Verkehr in einem Wohngebiet. Zudem entgehen ihr Einnahmen auf bewirtschafteten Parkflächen. Die IG Weierwisen hat von der zuständigen Stelle der Stadt Wil eine Zusage erhalten, dass die Sperrung der Zufahrtsrampe künftig auch während der Badesaison belassen wird.

IMG_2506.JPEG

Foto: Michael Stieger-Federer

Keine Ansiedlung weiterer Gross-veranstaltungen

Das Gebiet Stadtweier-Weierwisen eignet sich aufgrund seiner Topografie (Kesselwirkung des Geländes), der fehlenden Infrastruktur (z.B. Parkplätze) und aufgrund der (noch) vorhandenen Naturwerte nicht als Austragungsort für Grossveranstaltungen. Die Obere Weierwise ist zudem eine Retentionsfläche, die jederzeit unter Wasser stehen kann, wenn ein geplanter Anlass stattfinden soll. Die IG Weierwisen ist der Meinung, dass in der Stadt Wil andere Flächen als Veranstaltungsorte erschlossen werden sollen, welche kein so grosses Potenzial als Erholungs- und Naturraum haben (Klinikareal, Klosterwiese). Sie bekämpft jeden Versuch, weitere emissionsintensive Grossveranstaltungen im Gebiet Stadtweier-Weierwisen anzusiedeln (z.B. Open Air Kino, Freilichtspiele). Hingegen toleriert sie Veranstaltungen, die nicht kommerziell sowie zeitlich beschränkt sind und einem breiten Zielpublikum zugute kommen (u.a. Open Air rockamweier, Springkonkurrenz des Reitklubs, mittelalterliches Hof-Spektakel, Kunstausstellung Ohm41).