Geschichte

Foto: Stadtlexikon WilNet

Stadtweier

Der Wiler Stadtweier, früher auch Unterer oder Alter Weier genannt, liegt unmittelbar nördlich des Altstadthügels und wurde mit grösster Wahrscheinlichkeit im Mittelalter künstlich angelegt, um im Brandfall genügend Löschwasser zur Verfügung zu haben. In einer Urkunde aus dem Jahr 1370 wird erstmals ein Weiher erwähnt. Seine Entstehung hängt wohl auch mit der ehemaligen Unteren Mühle zusammen (s. unten). Im Jahr 1910 ging der Stadtweier mit der Unteren Weierwise in den Besitz der politischen Gemeinde über und wurde so als Naherholungsgebiet für die Bevölkerung nutzbar.